LIFE CHANCE

Soziales WG-Zuhause und Anlaufstelle für junge Erwachsene ohne Familie

Art des Projekts Jugendhaus für jugendliche Waisen
Ort Georgien, Tbilisi
Länge unseres Aufenthalts  3 Wochen
Homepage Life Chance
Unser Feedback Läuft bei denen!

Life Chance unterstützt benachteiligte Jugendliche in ihrer Entwicklung zu einem eigenständigen Leben.

Der Verband wurde vor einigen Jahren von fünf georgischen Freunden gegründet und entwickelt sich seitdem stets weiter. Die Finanzierung fußt zum Teil auch auf Stiftungen aus Deutschland. Prinzipiell ist die Zusammenarbeit mit Deutschland recht eng, da die Hauptverantwortliche lange in Deutschland gelebt und Beziehungen zu deutschen sozialen Institutionen aufgebaut hat.

Gesellschaftlicher Hintergrund des Projekts: Im Alter von 18 Jahren fallen Jugendliche, die bisher in Heimen aufgewachsen sind, aus diesen und somit aus dem georgischen Sozialsystem heraus und landen auf der Straße. Die Jugendlichen sind entweder Waise oder kommen aus schwierigen Familiensituationen. Auf dem Gelände von Life Chance hier in Tbilisi werden die Jugendlichen teilweise inklusive Unterkunft aufgenommen. Diese und viele weitere Jugendliche im Programm finden hier jederzeit einen Ort, wo sie Willkommen sind und Fragen stellen dürfen. Sie werden in Coachings in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert, können handwerkliche Grundausbildungen absolvieren und werden in ihrer Jobsuche unterstützt, um sich damit langfristig ein eigenständiges Leben aufbauen zu können.

 

Coachings

Täglich finden Coachings zu verschiedenen Themen statt, um die Jugendlichen zu schulen. Langfristig sollen sie sich so im gesellschaftlichen und im Arbeitsalltag besser zurechtfinden können. Dabei werden einerseits persönliche Kompetenzen geschult, eigene Stärken herausgearbeitet oder Themen wie Pünktlichkeit trainiert. Andererseits können die Jugendlichen eine Fremdsprache (Englisch oder Deutsch) und einzelne Fachbereiche vertiefen.

 

Werkstätten und Jobsuche

Auf dem Gelände werden im Moment mehrere Werkstätten gebaut, um die Jugendlichen in verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten auszubilden. Es existiert bereits eine kleine Schneiderei. Außerdem entstehen derzeit eine Tonwerkstatt, eine Tischlerei und bald soll außerdem eine Backstube geschaffen werden. Die Jugendlichen erhalten somit vor Ort eine Grundausbildung, teilweise werden die Produkte direkt verkauft.

Darüber hinaus werden die Jugendlichen bei der Job- und Wohnungssuche unterstützt.

 

Zuhause

Ein großer Teil des Projekts macht aber tatsächlich das alltägliche Zusammenleben aus. Es wird gemeinsam gekocht und gegessen, der Haushalt muss geschmissen und alltägliche Probleme besprochen und bearbeitet werden. Außerdem darf das Beisammensein nicht zu kurz kommen - ob beim Tischtennis oder Karten spielen, beim Film schauen oder gemeinsamen Kaffeeklatsch.

Wir empfinden es wahrlich als Zuhause für alle hier Wohnenden. Es ist eine richtige Familie hier auf dem Gelände - die Jugendlichen gemeinsam mit den hier Arbeitenden. Und so wurden wir vom ersten Tag an als Teil der Familie aufgenommen.

 

 

Reisetagebuch

In unserem Reisetagebuch kannst Du

bald nachlesen, wie es uns im

Jugendhaus ergangen ist.